Artikel, Leitstelle 2019: Zuverlässig und sicher alarmieren

Artikel, Leitstelle 2019: Zuverlässig und sicher alarmieren

Neu haben Swissphone-Kunden die Wahl, das Verschlüsselungsverfahren frei auf die bestehenden Melder und Gegebenheiten ihrer internen Kunden anzupassen.

Die Anforderungen an eine effiziente und zeitgerechte Alarmierung von Einsatzkräften sind vielfältig. Die Einsatzkraft verlangt qualitativ hochwertige Endgeräte, welche Alarme in jeder Situation schnell und zuverlässig übermitteln. Organisationen möchten gezielt und dynamisch alarmieren, um die Einsatzkräfte möglichst schnell selektiv oder auch in Gruppen adressieren zu können. Für den Gesetzgeber ist es wichtig, dass Hilfsfristen eingehalten und schützenswerte Daten verschlüsselt übermittelt werden. Im Rahmen der Einführung der DSGVO hat die Verschlüsselung von Nachrichten mit persönlichen Daten nochmals an Wichtigkeit gewonnen. Swissphone hat als Hersteller hochwertiger integrierter Alarmierungslösungen mit ideal aufeinander abgestimmten Komponenten bereits vor Jahren mit DiCal-IDEA einen Verschlüsselungsstandard geschaffen. Dieser wird in weit über 100 Alarmierungsnetzen mit mehreren hunderttausend POCSAG-Meldeempfängern erfolgreich verwendet. DiCal-IDEA fügt sich einerseits in die Gegebenheiten von digitalen Funkrufnetzen optimal ein. Andererseits erfüllt er gleichzeitig die oben erwähnten Anforderungen der verschiedensten Anspruchsgruppen. Aufgrund der Erfahrungen und aktueller Kundenwünsche hat Swissphone den DiCal-IDEA-Standard funktional erweitert (siehe Kasten »Neu: Zugleich verschlüsselt und unverschlüsselt«). Offenes Verschlüsselungskonzept Bei den meisten Alarmierungsnetzen besteht bisher keinerlei Notwendigkeit, von der bewährten DiCal-IDEA-Verschlüsselung abzuweichen. Sollten jedoch innerhalb einer Region Funkmeldeempfänger unterschiedlicher Hersteller mit Verschlüsselungswunsch eingesetzt werden, kann sich prinzipiell auch das mittlerweile mehreren Herstellern zugängliche Verfahren BOSKrypt anbieten. In Swissphone-Alarmierungsnetzen können beide Verschlüsselungsverfahren quasi parallel und adressspezifisch genutzt werden, z. B. für die Funkmeldeempfänger DiCal-IDEA von Swissphone und für Funkmelder eines anderen Herstellers BOSKrypt. Ab sofort bietet Swissphone seinen Kunden auch die freie Wahl hinsichtlich Verschlüsselungssystemen im Endgerät an: Sowohl Swissphone-Netze als auch Swissphone Melder können somit adressspezifisch die verschiedenen Verschlüsselungsverfahren anwenden – jeweils im gleichen Netz und bei Bedarf auch im gleichen Melder. Behörden und Leitstellen haben also die Freiheit, das Verschlüsselungsverfahren auf die bestehenden Melder und/oder auf die Gegebenheiten ihrer Organisationen anzupassen.

Lesen Sie den ganzen Artikel.

 

Zimmermann Philipp: Zuverlässig und sicher kommunizieren, Leitstelle 2019

Über Swissphone Wireless AG

Swissphone steht für die sichere Alarmierung

Die Swissphone-Gruppe ist eine führende, international tätige Anbieterin modernster und zuverlässiger Alarmierungs- und Kommunikationslösungen. Wir fokussieren die gesamte Kette der Alarmierung: Von der Produktion von robusten Pagern für Blaulichtorganisationen über die Konzeption von sicheren Alarmierungsnetzen bis hin zur Entwicklung von innovativen Softwarelösungen für das Ressourcenmanagement. Dabei konzentrieren wir uns seit jeher auf zwei Attribute – auf höchste Qualität und absolute Zuverlässigkeit. Dank des fundierten Know-hows, begründet auf unserer fast 50-jährigen Erfahrung, sind wir ausgewiesene Experten in der Konzeption und im Aufbau von drahtlosen Kommunikationssystemen.

Swissphone Wireless AG
Fälmisstrasse 21
CH-8833 Samstagern